SCHWANGERSCHAFT -SCHWANGERSCHAFTSVORSORGE31687256_m

Herzlichen Glückwunsch! Sie sind schwanger. Jetzt beginnt eine neue und spannende Zeit für Sie. Nicht selten machen sich Ängste, Zweifel und Fragen breit. Ab dem Bekanntwerden einer Schwangerschaft treten bei vielen Frauen häufig Zweifel, Ängste sowie unzählige unbeantwortete Fragen auf. Neben einer großen Vorfreude müssen sich Frauen im Rahmen dieses neuen Lebensabschnitts deshalb mit der richtigen Vorsorge beschäftigen, sodass dem künftigen Kinderglück nichts im Weg steht.

Bei uns erhalten Sie alle Informationen rund um die Schwangerschaftsvorsorge sowie zur Geburt ihres Kindes. Darüber hinaus erhalten Sie zu Ihrer Schwangerschaft Ihren persönlichen Schwangerschaftskalender. Ab diesem Zeitpunkt sollten Sie in jedem Fall damit anfangen gesünder und zugleich bewusster zu leben.

Dieser wichtige Faktor innerhalb der Schwangerschaftsvorsorge umfasst sowohl eine gesunde Ernährung als auch der Verzicht auf überflüssige Medikamente sowie auf Zigaretten und Alkohol. Bei Ihrem ersten Besuch in unserer Praxis besprechen wir mit Ihnen alle erforderlichen Vorsorge-Maßnahmen und erarbeiten mit Ihnen gemeinsam Ihren individuellen „Fahrplan“, der alle wichtigen Untersuchungen beinhaltet.

Pränatale Diagnostik

Durch die pränatale Diagnostik können mögliche Chromosomenveränderungen beim Baby frühzeitig festgestellt werden. Dies kann besonders bei Frauen, die im Alter von über 35 Jahren schwanger werden oder unter vererbbaren Krankheiten leiden, wichtig sein.

Es ist ratsam, sich als werdende Eltern vor der Behandlung ausreichend Informationen zu holen.

Defekte, die durch pränatale Diagnostik erkannt werden können:

Trisomie 21 (Down-Syndrom)
Störung in der Verteilung der Geschlechtshormone (Turner-Syndrom, Klinefelter-Syndrom)
Offener Rücken (Spina bifida)
Anenzephalus-Schäden

Mit folgenden Untersuchungen kann dies festgestellt werden:

Nackentransparenzmessungen
Chromosomenveränderung
Organultraschall

Zertifiziert durch The Fetal Medicine Foundation

Die Berechnung der aktuellen Schwangerschaftswoche und des Entbindungstermins richtet sich nach dem Datum des ersten Tages der letzten Regelblutung. Der berechnete Geburtstermin ist dabei nur eine Orientierung für das Wachstum des Fötus.
Mit unserem hochauflösenden Ultraschallgerät der neuesten Gerneration können wir bereits in der 5. SSW die Schwangerschaft feststellen. Im Verlauf der Schwangerschaft führen wir regelmäßig Ultraschallkontrollen durch. Damit können Sie sich vom Wohlbefinden Ihres Babys auch visuell überzeugen. Gerade in der Zeit wo Sie noch keine Kindsbewegungen spüren. Selbstverständlich erhalten Sie auch jedesmal Bilder von Ihrem Baby.
Bereits in der 12. Schwangerschaftswoche haben wir erstmals Möglichkeiten Entwicklungsstörungen bei Ihrem Baby zu diagnostizieren. Grundlage hierzu ist der differenzierte Ultraschall. Bereits jetzt schon ist eine umfassende Organdiagnostik möglich. Es wird mit einer Ultraschalluntersuchung über die Bauchdecke die sog. Nackenfalte gemessen und zusätzlich 2 Schwangerschaftshormonwerte bestimmt. Aus diesen beiden Untersuchungen wird das Risiko für eine Chromosomenfehlbildung bei Ihrem Baby errechnet. Ist das Altersrisiko bei Ihnen höher als Ihr individuelles Risiko, so ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass bei Ihrem Baby eine Chromosomenstörung auftritt und sie können in der weiteren Schwangerschaft beruhigter sein.
Infektionen, die bei der werdenden Mutter auftreten, können zu vorzeitiger Wehentätigkeit oder vorzeitigem Blasensprung und somit zur Gefährdung Ihres Kindes führen. Da die Infektionen meist symptomarm verlaufen, können diese Risiken oft nur bei der jeweiligen Untersuchung erkannt und gegebenenfalls therapiert werden. Außerdem empfehle ich Ihnen eine regelmäßige Selbstuntersuchung des Scheiden PH Wertes mittels eines Spezialhandschuhes um so den PH Wert der Scheide im sauren Bereich zu halten und somit Infektionen in der Scheide zu vermeiden.
Gerade in der Schwangerschaft, eine Zeit in der oft banale Erkrankungen zum Problem werden können, bietet sich die Homöopathie als Therapie der Wahl an. Empfehlenswert zur Optimierung des Immunstatus ist Zink und Selen zu verabreichen. Oft helfen Komplexmittel bzw. Mittel bewährter Indikation Erkrankungen zu therapieren. Bei notwendigen Therapien in der Schwangerschaft versuche ich immer zusammen mit Ihnen eine Lösung des Problems aus einer Symbiose aus Schulmedizin und Naturheilverfahren.
5% aller Schwangeren entwickeln einen Schwangerschaftsdiabetes. Dies stellt ein erhöhtes Risiko für Mutter und Kind dar.Mittels eines Belastungstestes in der 25.-28. Schwangerschaftswoche kann hier ein Schwangerschaftsdiabetes ausgeschlossen werden.
Die richtige Ernährung in der Schwangerschaft spielt eine wichtige Rolle für die Entwicklung Ihres Babys. Im Laufe der Schwangerschaft steigt auch der Energiebedarf. Jedoch noch viel stärker steigt der Bedarf an Nährstoffen, sodass es sehr sinnvoll ist ,nicht für 2 zu essen sondern Lebensmittel mit niedrigem Energiegehalt aber hohem Nährstoffanteil zu verzehren. Eine diplomierte Ernährungsexpertin steht Ihnen gerne zur Verfügung.
Tiefgreifende Veränderungen am Körper und Seele in der Schwangerschaft während der Geburt und in der Zeit danach verlangen gezielte Körperpflege und entsprechende Zuwendung. Unter dem Wachstum von Bauch und Busen braucht die Haut entsprechende Unterstützung sich gut dehnen zu können. Wir empfehlen entsprechende hochwirksame Öle und Essenzen, welche reich an natürlichen Inhaltsstoffen sind und die Kollagenfasern stabilisieren.Hierdurch können häufig Dehnungsstreifen vermieden werden.